Im Kanton Thurgau ist das Fischen ohne Patent (Freiangelei) am Bodensee-Obersee und Untersee sowie an einigen anderen Gewässern* vom Ufer aus erlaubt (ausgenommen mit Fischereiverboten belegte Gebiete).

Freiangelei bedeutet:

• Fischen vom Ufer aus
• mit einer Rute
• mit feststehendem Zapfen (kein Laufzapfen)
• einfacher Haken ohne Widerhaken
• natürlicher Köder (die Verwendung von lebenden Köderfischen ist untersagt)
• keine Hälterung von gefangenen Fischen erlaubt
• gefangene Fische müssen unverzüglich getötet werden
• keine Prüfung und kein Patent nötig
• Schonzeiten, Fangmindestmasse und weitere Vorschriften beachten

 

Einschränkung der Fischerei am Untersee und Rhein

Direkte Fischereiverbote:

• Hafen Steckborn: ganzes Jahr
• Private Fischenzen Seerhein und Rhein: ganzes Jahr (nur durch Fischereirechtinhaber
erlaubt)

 

Indirekte Fischereiverbote infolge Betretungsverboten von Naturschutzgebieten ganzjährig:
(ausser auf öffentlichen, befestigten Einrichtungen und Wegen)

• Tägerwilen: Chuehorn/Ziegelhof, Ufer am Seerhein
• Gottlieben: Ried
• Ermatingen: Ried
• Mannenbach: Allmend
• Eschenz: Eschenzerhorn/Stad und Insel Werd

Hauptsponsoren


Thurgauer Kantonalbank

Bote vom Untersee und Rhein
Steckborn

Bahnhofgarage Bürgi
Steckborn

Staub Heizungen
Steckborn

Strasser Elektro
Eschenz

Wagner Boote
Eschenz

Joomla templates by Joomlashine